BulletMassivhaus - Vi CAS
Die Philosophie
 
CAS ist eine Abkürzung für „Computer Aided Sales“ - Computer unterstütztes Verkaufen. Das Vi CAS ist das Werkzeug für jeden Massivhausverkäufer. Im CAS wird dem Verkäufer von Hausplänen, den Preislisten, von Prospekten über Marketingbilder, von Videos bis hin zu den Baubeschreibungen und Aktionen alles zur Verfügung gestellt, was er benötigt, um selbständig verkaufen zu können.

Das CAS ist somit neben der Interessentenverwaltung, mit der das CAS in der Regel per Schnittstelle verknüpft ist, die Arbeitsgrundlage des Hausverkäufers. Die Bedienung des CAS ist autodidaktisch erlernbar und stellt nur minimale Anforderungen an das IT-Verständnis.

Während mit dem CAS wirklich jeder Verkäufer ausgestattet wird, erhalten nur ausgesuchte Verkäufer die freie Planung und die individuelle Kalkulation.

Die Oberfläche des CAS ist konfigurierbar und wird an die firmenspezifischen Bedürfnisse angepasst. Dies gilt insbesondere für die mit der Bedarfsanalyse des Unternehmens abzustimmenden Dialoge. Es gibt die Möglichkeit, Hauspreislisten einfach als Dokumente einzubinden, es kann direkt auf die Kalkulation zurückgegriffen werden oder Kalkulationsergebnisse können in das CAS eingelesen werden.
 
 
… und so einfach geht es!
 
 
 
Die in der Bedarfsanalyse ermittelten Kriterien des Kunden, wie beispielsweise: „Dachform: Satteldach, Geschossigkeit: 1,5 Geschosse, Wohnfläche: mind. 130m², Wohnzimmergröße: mind. 30m², Anzahl Kinderzimmer: 3“ werden einfach in den dafür vorgesehen Dialogen erfasst.
 
Das CAS liefert Ihnen als Ergebnis der Suche sämtliche Häuser, die den Vorstellungen Ihres Kunden entsprechen. 

Die Entwürfe werden mit den wichtigsten Informationen wie z.B. Hausgröße, dem Preis sowie einem 3D-Bild präsentiert. Der Verkäufer kann zu jedem Zeitpunkt die Auswahlkriterien verfeinern und Entwürfe, die nicht den Kundenwünschen entsprechen, entfernen und so die Ergebnisse immer weiter präzisieren.
 
 
 

Die in Betracht kommenden Entwürfe können sowohl mit Grundrissen und Ansichten als auch mit 3D Darstellungen präsentiert werden. Ergänzend kann der Verkäufer den Kunden mit Außen- und Innenpanoramen das Haus live erleben lassen.
 
 
Der CAS-Inhalt
 
Neben den klassischen Kataloghäusern können dem Verkäufer auch Individualplanungen und Musterhausentwürfe zur Verfügung gestellt werden. Bei Musterhäusern werden in der Regel neben den Grundrissen, Ansichten und 3D-Animationen weitere Echtfotos, 360°-Panoramen, Videos und Prospekte eingebunden.
 
 
 
Eine weitere Möglichkeit stellen Hausserien dar. Hier werden von einem Entwurf/Aktionshaus zahlreiche Varianten hinterlegt, die mit einer Interaktionssteuerung versehen werden können. Der Verkäufer ist somit in der Lage, an das Aktionshaus Erker, Wintergärten und Giebel anzusetzen, Eingangsvarianten oder Änderungen der Raumaufteilung zu schalten; kurz: All das in Form einer „gespielten“ Interaktion zu präsentieren, was intern vorgedacht wurde. Der besondere Charme dieser Variante besteht darin, dass Sie zu jeder Zeit komplett ohne externe Unterstützung und ohne Programmieraufwand in der Lage sind, beliebige Interaktionsserien zu erstellen.
 
 
 
 
Das Exposé
 
Wurde ein passender Entwurf gefunden, können die Interessentendaten erfasst oder aus dem CRM eingelesen werden.
 
Die Exposé-Vorlage ist an Ihr CI/CD angepasst und kann gedruckt werden. Der Verkäufer entscheidet dabei, welche Daten der Kunden erhalten soll. Für die Erstellung der Haus-Exposés ist es unerheblich, ob es sich um einen Katalog-, Individual- oder Interaktionsentwurf handelt. Die Vorgehensweise ist simpel und immer identisch.
 
 
 
 
Die Hauspreisliste
 
Haben Sie eigene Hauspreislisten in die Entwürfe eingebunden, können diese Daten entsprechend dem Format verwendet werden - PDF zum Drucken, Excel zum überarbeiten etc.

Haben Sie die Hauspreise als automatisierte Kalkulation in Vi durchgeführt und die Daten in das CAS eingelesen, wird die Hauspreisliste personalisiert erzeugt. Je nach Ihren Einstellungen in der Kalkulation kann hierbei die gewünschte Baubeschreibung, die Ausbaustufe, die Preisliste und die Ausgabe der Eigenleistungs- und Leistungspakete gesteuert werden.

Die Hauspreislisten werden für den Ausdruck in Vorbereitung einer Angebotspräsentation und NICHT für ein Arbeiten mit dem Kunden am Computer optimiert. Der Verkäufer kann direkt im Verkaufsgespräch entscheiden, welche der vorberechneten Mehr- und Minderleistungen relevant sind und die in der Preisliste dafür vorgesehenen Felder in Schriftform ausfüllen. Die hier grundsätzlich vorhandene Preistransparenz kann nicht verhindert werden.

Der Bauinteressent sieht immer alle Inhalte eines gewählten Bereichs (z.B. mögliche Gutschriften für Eigenleistungen). Ausführungen und/oder Details, die nicht vorberechnet wurden, können manuell ergänzt werden.
 
 
Die Hauspreiskalkulation
 
Anders als bei der Hauspreisliste wird hier nicht nur eine Preisliste ausgegeben, sondern der Verkäufer kann direkt in der Kalkulationsoberfläche des CAS das Angebot konfigurieren. Er greift auch hier auf die Ergebnisse der automatischen Kalkulation zurück. Ergänzend hat er hier die Möglichkeit, jede einzelne vorberechnete Mehr- und Minderleistung oder auch jedes Eigenleistungspaket dem Interessenten darzustellen oder nicht. Der Verkäufer legt somit die Transparenz selbst fest.
 
 
 
 
Ergänzend hat er Zugriff auf die Zusatzpreisliste. In dieser stehen ihm alle für das Haus zulässigen Positionen zur Verfügung. Die Möglichkeiten werden somit zu 100% durch den von Ihnen individuell festlegbaren Inhalt der Zusatzpreisliste vorgegeben. Ob in dieser ausschließlich „nicht sichtbare“ Details, z.B. aus dem Bereich Innenausbau, zur Verfügung stehen oder auch optisch sichtbare, wie z.B. vorgesetzte Rollläden oder Sprossen, entscheiden Sie firmenspezifisch.
 
Dies gilt ebenfalls für eventuell planungsrelevante Punkte. Wenn Sie wollen, können in der Zusatzpreisliste auch Positionen wie Hausverlängerung um 1 Meter, Kniestockerhöhung um x cm oder auch Bauteile, wie Wintergärten und Quergiebel, vorhanden sein. Da Ihre Kalkulatoren Kriterien festlegen können, damit eine Position in der Zusatzpreisliste dieses Hauses „verwendbar“ wird, können so potentielle Fehler wie Quergiebel für 1,5- geschossige Häuser an 2-geschossigen Stadtvillen verhindert werden.   
 
 
 
 
Planungsänderungen
 
Wird „nur“ ein Entwurf gefunden, der annähernd den Wünschen des Kunden entspricht und kann die nötige Änderung nicht auf das Bauantragsgespräch verschoben werden, ist eine Planungsänderung nötig. Verfügt der Verkäufer ebenfalls über Vi Plan, wird der Entwurf einfach per Klick in Vi Plan übernommen und dient als Ausgangsbasis für die gewünschten Anpassungen. Egal, ob das Haus um einem Meter verlängert werden soll, die Raumaufteilung angepasst, die Dachform geändert oder ein Wintergarten geplant werden soll, der Verkäufer nutzt einfach die kompletten Funktionalitäten von Vi Plan. Entscheidend ist, er beginnt nicht bei jedem Entwurf auf einem weißen Blatt Papier, sondern ändert nur das, was nötig ist.
 
  
Individualplanungen
 
Verfügt der Verkäufer nicht über Vi Plan, kommt das Backoffice - Mitarbeiter im Unternehmen - ins Spiel. Dort wird die für den Interessenten nötige Anpassung der Planung durchgeführt ODER eine Individualplanung erstellt und mit allen gewünschten Ausstattungsdetails und Varianten kalkuliert. Die Daten werden automatisiert zu einer Versanddatei zusammengestellt, welche via Mail an den Verkäufer übermittelt wird. Per Doppelklick gestartet, trägt sich der Entwurf automatisch in den verkäuferbezogenen Bereich des CAS ein und kann von dem Verkäufer - solange der Freigabezeitraum nicht abgelaufen ist - ebenso verwendet werden, wie ein „normaler“ CAS Plan.
 
Der verkäuferbezogene individuelle Bereich verfügt über spezifische Schutzfunktionen und stellt sicher, das bei Preisanpassungen "alte" Individualplanungen nur innerhalb eines definierbaren Übergangszeitraums verwendet werden können.
 
 
Der Katalog

Planungsübergreifend steht im CAS ein Katalog zur Verfügung, der individuell strukturiert und mit nahezu allen Standarddatenformaten gefüllt werden kann. In diesem Katalog werden den Verkäufern alle nicht entwurfsbezogenen Daten, wie z.B. Baubeschreibung, Marketingunterlagen, Bemusterungsdetails, relevante Werksnormen etc. zur Verfügung gestellt. Teilweise werden über die Katalogfunktionalitäten Vorbemusterungen und Detailfestlegungen erstellt.
 
 
Die Vorgehensweise
 
Wie aufwändig ist es, einen in Vi Plan vorhandenen Entwurf in das CAS einzubinden? Der Aufwand beträgt je Plan nur wenige Minuten.
 
 
 
 
Soll ein Entwurf für das CAS exportiert werden, übernimmt Vi Plan automatisch das Erzeugen aller Grundrisse, Ansichten, Schnitte, der gewünschten 3D-Bilder sowie des Raumbuchs und der Massen. Sie wählen lediglich die gewünschte Optik aus. Soll mehr als ein Entwurf eingetragen werden, können Sie die Exporte auch automatisiert - als sogenannte Batchexporte - ausführen lassen. Hierbei ist es egal, ob 50 oder 500 Pläne ausgewählt werden. Es wird einfach nur automatisch ein Plan nach dem anderen geöffnet und die gewünschten Exporte werden erzeugt.
BulletProspekt Massivhaus
Prospekt Massivhaus | .pdf file   
BulletNewsletter - immer 'up to date'
Profitieren auch SIE monatlich von unseren Tipps und Tricks, Veranstaltungsterminen und unseren spannenden Lehrgängen. Melden Sie sich JETZT an!


Ich stimme den Datenschutzbedingungen zu.*


Folgende Felder bitte frei lassen!
BulletKundenstatement - BauUnion1905
BulletBildergalerie
BulletVi CAS - Automatischer Export von Plänen
BulletKundenstatement - Edelsteinhaus
Ralf Sperling
Edelsteinhaus GmbH
 
Back to the roots – nachdem wir kurzzeitig auf computer-
technischen Irr- bzw. Abwe-
gen waren ...
 
... freuen wir uns auf eine gemeinsame Zusammenarbeit in Punkto EDV-Gesamtlösung mit Vi2000 von swp! Nach intensiver, fast 3-monatiger Testphase mit dem Programm xxx der Firma xxx mussten wir feststellen, dass die von Ihrem Mitbe-
werber in seiner Werbung und Produktpräsentation getroffenen Aussagen über die Leistungsfähigkeit der Software keinesfalls den Anforderungen bzw. der Anwendungsrealität entsprachen.
BulletYouTube - einfach mal reinschauen
Auf unserem Kanal "softwareparadies" finden Sie zahlreiche Rubriken zu Vi2000. Hilfevideos und Lehrgänge stehen Ihnen hier ebenso, wie Seminar- und "Übungsvideos zum Mitmachen" zur Verfügung.
BulletSie suchen Kontakt zu Vi Architekten?
Wenn die Bauanträge NICHT im eigenen Haus erstellt werden, sollten Ihre Partnerarchitekten in jedem Fall mit Vi arbeiten. Die Vorteile "liegen auf der Hand". Die Vorplanung wird für den Bauantrag weiter detailiert UND die fertige Bauantragsplanung können Sie im eigenen Haus weiter verwenden. Zum Beispiel für die automatische Kalkulation des Nachtragsangebots - vorausgesetzt, Sie arbeiten mit Vi Kalk.
 
BulletKundenstatement - K + R Massivhaus